Mit dem Kajak auf dem unbekannten Balkan

21.07.2015

Mit dem Kajak auf dem unbekannten Balkan

Als mir ein Freund von seinem geplanten Kajak-Trip nach Bosnien und Herzegowina und Montenegro erzählte, war ich gleich Feuer und Flamme. Schon lange hatte ich davon geträumt, die unbekannten Flüsse dieser Länder zu befahren. Deshalb schloss ich mich spontan an und machte mich zwei Wochen später mit ihm auf den Weg.

Als ersten Fluss wählten wir die Ćeotina, die im Norden Montenegros in der Nähe der Stadt Pljevlja entspringt und in Bosnien und Herzegowina in die Drina mündet. Auch wenn es nur wenige Informationen gab, reizte uns dieser Fluss sehr. Der Versuch, die Ćeotina mit dem Auto zu erkunden, scheiterte bereits nach wenigen Kilometern. Hier hätten wir ein Off-Road-Fahrzeug gebraucht.

Doch wir gaben nicht auf. Mit Händen und Füßen versuchten wir, uns mit den Einheimischen zu verständigen. Tatsächlich fanden wir einen Mann und seinen Sohn, die ihre uralten Autos startklar machten und uns die 30 km lange Schotterpiste hinauf zum Einstieg fuhren.

Schotterpisten, Minen und Schlangen

Bevor es losging warnten uns die beiden noch vor den Minen am Flussufer und den Schlangen in der Schlucht. Auf den ersten Kilometern floss die Ćeotina durch ein ruhiges Waldtal, das sich bald zu einer Felsschlucht verengte. Eine tolle Landschaft mit Karsthöhlen (unterirdische Kalksteinhöhlen), bizarren Felstürmen und einer reichen Tierwelt begleitete uns. Die Schlangen schauten uns neugierig bis gelangweilt aus den Bäumen und im Wasser zu.Im letzten Teil der Schlucht wurden die Stromschnellen steiler. Auf wuchtige Felsgassen folgte ein anspruchsvoller Blockparcours, bevor sich das Flusstal wieder öffnete und wir am Ausstieg anlandeten. Dort warteten schon unsere zwei Fahrer und begrüßten uns mit dem einheimischen Gericht Burek und starkem Kaffee.

Durch die tiefste Schlucht Europas

Als zweiten Fluss hatten wir uns die montenegrinische Tara vorgenommen. Sie ist einer der schönsten Flüsse Europas – mit einer langen und tiefen Schlucht. Das türkisfarbene Wasser und die Vielfalt der Natur machten die Befahrung zu einem unvergesslichen Erlebnis. Früh morgens machten wir uns auf den Weg zum Einstieg. Ich genoss jeden Paddelschlag entlang der eindrucksvollen Landschaft: wasserreiche Karstquellen, die imposante Đurđevića-Tara-Brücke und die teils bewachsenen Felswände in der tiefen Schlucht begeisterten mich sofort. Nach einem kurzen Slalom um grosse Felsblöcke herum konnten wir grüne Berghänge bewundern. Wasserfälle tauchten immer wieder am Ufer auf, Engstellen beschleunigten das Wasser und beschäftigten uns beim Paddeln.

Wildwasser zum Abschied

Die Nacht verbrachten wir im Ufer der Tara und stärkten uns für die zweite Etappe am nächsten Tag. Diese war zwar etwas kürzer, wartete aber mit neuen Herausforderungen und schwierigen Katarakt-Stromschnellen auf. Mit langen Armen erreichten wir ein paar Stunden später schließlich den Zusammenfluss von Tara und Piva an der montenegrinisch-bosnischen Grenze nahe der Stadt Hum. Als wir am Nachmittag anlandeten waren wir erschöpft, aber überglücklich.

86 km im Kajak liegen hinter uns und wir können es kaum erwarten, für weitere Paddelabenteuer zurück zu kommen!

Susanne Spölmink

Susanne Spölmink

„Es ist ein Wahnsinns-Gefühl sich auf dem Wasser fortzubewegen und dabei die Natur aus einem anderen Blickwinkel zu sehen."

Die gebürtige Bonnerin ist praktisch im Kajak aufgewachsen und hat bereits die halbe Welt mit dem Boot bereist. Heute ist das ehemalige Kanu-Nationalteam-Mitglied am liebsten im Wildwasser unterwegs.

Ähnliche Beiträge

14.07.2015

Jack Wolfskin erreicht Top-Platzierungen beim "B2RUN – Deutsche Firmenlaufmeisterschaft" in Frankfurt am Main

Insgesamt 31 Läuferinnen und Läufer vertraten, am 07.07.2015, Jack Wolfskin beim „B2RUN“ in der Commerzbank-Arena. Der … weiter lesen

10.11.2014

Absolventenkongress 2014

Am 26. November ist es wieder soweit. Dann startet an 2 Tagen der Absolventenkongress auf der Messe Köln, Deutschlands … weiter lesen

27.10.2014

Wir bei Jack Wolfskin: Fabienne

Welche Möglichkeiten bietet Jack Wolfskin für Auszubildende? Fabienne macht eine Ausbildung zur Kauffrau für … weiter lesen