Nach Oben
Greift ihr auch schon nach den Sternen? Oder habt ihr zumindest schon nach ihnen geschaut? Bestimmt erinnert ihr euch: In unserem letzten Magazinbeitrag drehte sich alles um das Micro Adventure „Sterne gucken“. Jetzt wollen wir der Frage nachgehen: Was macht das Sterne gucken eigentlich so spannend? Die Menschen waren schon immer von den Sternen fasziniert. Im Gegensatz zu heute war der geschulte Blick nach oben aber bis zur Erfindung der Elektrizität notwendig und in vielen Fällen die einzige Chance, sich nachts zu orientieren. Die Menschen hatten schon früh erkannt, dass sich die Sternbilder am Himmel im Rhythmus der Jahreszeiten verändern. Die Bauern nutzten sie daher wie eine Art Kalender. Den Seefahrern diente der Sternenhimmel als Landkarte, sozusagen als das erste Navi der Menschheit Fast selbstverständlich ordneten die Menschen dem, was sie am Himmel sahen, über die Jahrtausende Bilder aus ihrem Alltag auf der Erde zu - oder sie verbanden sie mit Göttern oder Helden aus Sagen. Manche der Sagen und Mythen, die sich um die Sternbilder ranken, sind erhalten geblieben und haben
Der Weltraum, unendliche Weiten, und du mittendrin. Wie wäre das? Wir schreiben das Jahr 2017 und möchten dich dazu animieren, über den Tellerrand und sogar den Horizont hinaus zu blicken – und zwar geradewegs in den Himmel. Denn da gibt’s mehr zu entdecken, als du vielleicht ahnst. Und dabei reden wir nicht über romantisches Sterne gucken oder Sternzeichen-Esoterik, sondern über atemberaubende S
Sternenhimmel
Sternenhimmel
Egal ob es dich im Dezember in die Berge zieht oder du auf weisse Weihnachten Zuhause hoffst, im Winter können alle eine Extraportion Wärme gebrauchen! Mit unserem Dezember Outfit bist du auf Minusgrade und Abenteuer im Schnee bestens vorbereitet. H
Dezember Outfit
Ich erinnere mich wie ich 1993 zum ersten Mal selbst als Küken der Schweizer Nationalmannschaft in der ehemaligen Silberstadt Aspen angekommen bin. Auf der Rennstrecke angekommen war ich sofort beeindruckt von dem Ausblick über die Stadt. Die klaren Linien erweckten den Eindruck als wäre Aspen ein mit dem Lineal gezeichnetes Raster - geradezu perfekt. Mit Sicherheit wurde die Piste von damals ang
Bruno Kernen
Der ehemalige Profi-Skifahrer Bruno Kernen auf der Piste
Bruno beim Skifahren
Bruno in seinem Element
Hast Du schon Reisepläne für’s neue Jahr geschmiedet? Denkst du an einen langen Trek, an viele coole Kurztrips, oder an einen gemütlichen Strandurlaub? Oder steht für Dich der Sport an erster Stelle? Egal was: Lass dich von einem echten Amundsen dabei begleiten! Kein geringerer als er stand nämlich Pate für unsere neue Amundsen Bag&Pack Kollektion. Der legendäre norwegische Polarforscher war ein echter Abenteurer. Sein ehrgeiziger Plan: der erste Mensch am Nordpol zu werden. Als ihm Robert Peary im Jahr 1909 damit knapp zuvor kam beschloss er, dann eben als erster Mensch den Südpol zu betreten. Und das gelang! Am 14.12.1911 erreichte er sein Ziel - haarscharf vor dem Engländer Scott. So wird Roald Amundsen für alle Zeiten der erste Mensch am Südpol bleiben. Dieser Entdeckergeist, sein Mut und seine Freude am Abenteuer haben uns zu einer eigenen Taschenkollektion inspiriert. Die Amundsen Kollektion ist so vielfältig wie deine potentiellen Pläne und Träume. Was alle Bags&Packs gemeinsam
Zelt im Eis
Amundsen Serie
Alle Produkte der Amundsen Serie
Egal wie sehr man den Winter, Eis und Schnee liebt: Frieren mag keiner. Die Eskimos, Profis in allzeit arktischen Temperaturen, erfanden deshalb ein Kleidungsstück, dass sie "Parqaaq" tauften. Das bedeutete in ihrer Sprache so viel wie Hitze (der Sonne, des Ofens) und entsprach einem Umhang aus Vogel- oder Seehundhaut. Das geniale daran: Die Feuchtigkeit perlte ab, während das Fell im Innern für ein herrlich kuscheliges und vor allem wärmendes Klima sorgte. So trotzten sie ihren eiskalten Wintern und erfanden ganz nebenbei noch ein echtes Erfolgsformat: Ein Kleidungsstück, als "Parka" in abgewandelter Form zuerst beim Militär und später in der Jugendkultur revolutionäre Triumphe feierte. Einmal New Foundland Parka, immer warm Nach der Revolution legten wir bei Jack Wolfskin unseren Fokus auf die Evolution. Und so kann unser New Foundland Parka vieles von dem, worauf schon die Eskimos Wert legten, nur noch besser: Das wasserdichte TEXAPORE-Material schützt dich vor Feuchtigkeit, Regen und Schnee. Echte Daunen halten dich auch bei eisiger Kälte wunderbar warm. Zusätzlich kannst du dic
Die Weihnachtszeit hat es wirklich in sich: Zwischen Weihnachtsfeiern, Plätzchen backen und Jahresendspurt gilt es, auch noch die Feiertage zu planen - und dazu gehören, na klar, Geschenke. Was mag die Schwester, was gefällt dem Freund, was will die Nichte - und was braucht eigentlich der Vater? Bei der Suche nach dem vermeintlich perfekten Geschenk kommt man leicht ins Schwitzen, selbst wenn’s d
Norwegen im Winter
Grönland
In der letzten Woche gab's hier einiges über Microadventures zu lesen. Was ein Microadventure ausmacht, wie man sich organisiert, wo es sich besonders lohnt und wie man die tollsten Fotos macht. Jetzt fehlt nur noch eines: Der Spass am selber erlebe
Königssee
Und, warst Du heute schon draussen, auf den Spuren eines kleinen oder grossen Abenteuers? Wenn nicht, dann möchten wir dich unbedingt dazu animieren. Einfach, weil es richtig viel Spass macht! Es gibt so viele Möglichkeiten, Microadventures zu erleben, selbst in der Stadt. Du kannst z.B. die Uhrzeiten wechseln: Hast du schon einmal den Sonnenaufgang in deinem Lieblingspark erlebt? Dann stell dir
Aufstieg zur Eiskapelle
Aufstieg zur Eiskapelle
Gosausee
Gosausee
Dämmerung
WIR WANDERN FLUSSAUFWÄRTS Nachdem wir dich bereits in die Theorie eines Microadventures eingeführt haben, geht es heute an die Praxis. Wir stellen dir ein ganz besonderes Fleckchen Natur vor, das von dir entdeckt werden will und für das du nicht erst um den halben Globus fliegen musst. Sondern? Ganz einfach: Haustür auf. Raus. Rein ins Abenteuer. Für unser erstes Microabenteuer wandern wir flussaufwärts, genauer gesagt an die Quelle der Nidda. Dafür geht’s in die Region Vogelsberg im Herzen Hessens, die sich dank Naturschutz bis heute einen Hauch von Wildheit bewahren konnte. Die Tour zur Niddaquelle ist auch für ungeübte Wanderer gut zu bewältigen und damit der perfekte Einstieg in deine Microadventure Karriere. Der Vogelsberger Touristik Verband oder auch Hessen Tourismus liefern dir viele Informationen rund um die erloschene Vulkanlandschaft. Bevor du deine Wanderung startest, kannst du dich auch schon von zuhause aus per interaktiver Karte über die Strecke informieren. Du siehst s
Wanderung
Über den Gipfeln