Arrow down

Winterjacke waschen: Wie wasche ich Winterjacken richtig?

Eine Winterjacke ist der perfekte Begleiter bei klirrender Kälte. Doch wie kannst du Winterjacken waschen, ohne dass sie Funktionalität verlieren? Wenn du ein paar Dinge beachtest, wird deine Jacke sauber und schützt dich weiter zuverlässig. Hier erfährst du, wie du deine Winterjacke waschen kannst!

  • Der Frost glitzert, die Luft ist glasklar – nichts wie raus in die Natur! Damit deine Winterjacke jederzeit einsatzbereit ist, muss sie ab und zu gewaschen werden. Aber wann solltest du deine Winterjacke waschen? Eine klare Regel dafür gibt es nicht. Folgende drei Gründe können für eine Wäsche sprechen:

    1. Nach einer Tour: Auf einer Mehrtagestour in der Natur muss deine Jacke einiges aushalten. Sie kommt mit Schweiss, Körperfetten oder Streusalz in Kontakt. Langfristig kann sich das auf ihre Leistungsfähigkeit auswirken. Nach einer längeren Tour ist es deshalb sinnvoll, die Winterjacke zu waschen.
    2. Am Ende der Saison: Wenn die Tage milder werden, tauschst du deine Winterjacke gegen eine leichtere Übergangsjacke oder eine Softshelljacke. Bevor du die Winterjacke bis zur nächsten Saison in den Schrank packst, solltest du ihr eine Wäsche gönnen.
    3. Verschmutzungen: Wenn du bei Schneeregen und Matschwetter draussen bist, kann das Spuren auf Jacke und Hose hinterlassen. Bei gröberen Verschmutzungen solltest du die Winterjacke waschen.

    Aber denk dran: Jede Wäsche strapaziert die Fasern deiner Jacke. Versuche deshalb, überflüssiges Waschen deiner Winterjacke zu vermeiden.

  • Wie kannst du Winterjacken waschen, ohne dass sie an Funktionalität verlieren? Die folgenden Tipps helfen dir dabei, deine Jacke schonend zu reinigen. Sie gelten sowohl für Daunenjacken als auch für Winterjacken mit Kunstfaserfüllung.

    So kannst du deine Winterjacke richtig waschen:

    • Kein Weichspüler: Deine Winterjacke mit Weichspüler zu waschen, ist keine gute Idee. Das gilt nicht nur, wenn du eine Jack Wolfskin Winterjacke waschen möchtest, sondern für Outdoorjacken aller Hersteller. Weichspüler umhüllt die Textilfasern und kann ihre funktionalen Eigenschaften reduzieren.
    • Fellkragen abknöpfen: Wenn du eine Winterjacke mit Fell waschen möchtest, solltest du die Applikationen – sofern möglich – vorher abnehmen. Sie werden meist besser von Hand gereinigt.
    • Verschlüsse schliessen: Beim Schleudern können sich offenstehende Verschlüsse an der Trommel verfangen. Schliesse deshalb alle Reissverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe, bevor du die Winterjacke zum Waschen in die Waschmaschine gibst. Kordelzüge sollten locker zugezogen sein.
    • Blick aufs Etikett: Bei welchen Temperaturen und in welchem Waschprogramm kannst du deine Winterjacke waschen? Darf die Jacke in den Trockner? Diese Informationen findest du auf dem Pflegeetikett an der Innenseite.
    • Nicht zu heiss: Du kannst deine Winterjacke in der Waschmaschine waschen – die Waschtemperatur sollte aber nicht über 40 Grad liegen. Bei höheren Temperaturen kann das Funktionsgewebe beschädigt werden.
    • Flecken vorbehandeln: Eine unfreiwillige Rutschpartie auf nassem Gras kann Spuren auf deiner Jacke hinterlassen. Solche Flecken behandelst du am besten mit Gallseife vor. Kurz einwirken lassen – und ab in die Waschmaschine!
  • Winterjacken mit Daunen- und Kunstfaserfüllung solltest du bei der Wäsche unterschiedlich behandeln. Eine Daunenjacke kannst du über Nacht auslüften, wenn sie klamm geworden ist oder schlecht riecht. Meist ist sie am nächsten Morgen wieder fit für den Einsatz. Flecken entfernst du, indem du sie mit Wasser und etwas Seife behandelst.

    So kannst du deine Daunen-Winterjacke waschen:

    • Einzeln waschen: Daunenjacken sind voluminös und werden bei Nässe sehr schwer. Wasche sie deshalb immer einzeln. Die Waschmaschine braucht ein Fassungsvermögen von mindestens sechs Kilogramm.
    • Waschmittel: Eine der wichtigsten Fragen, wenn du deine Winterjacke waschen möchtest, lautet: Welches Waschmittel ist das richtige? Verwende für Daunenjacken am besten spezielles Daunenwaschmittel. Herkömmliches Waschmittel ist für Daunen nicht geeignet, da es ihre schützende Fettschicht und die natürliche Bauschkraft beeinträchtigen kann.
    • Waschprogramm: Wenn du deine Winterjacke zum Waschen in die Waschmaschine gibst, stellt sich die Frage: Welches Programm ist am besten geeignet? Manche Waschmaschinen haben ein eigenes Programm zur Daunenwäsche. Alternativ kannst du eine Daunenjacke im Schonprogramm oder im Wollwaschprogramm bei 30 Grad waschen. Achte auch hierbei auf die Hinweise auf dem Pflegeetikett. Wichtig ist ein hoher Wasserstand: Die Jacke sollte komplett von Wasser bedeckt sein.
    • Tennisbälle: Ein smarter Tipp ist es, die Winterjacke mit Tennisbällen zu waschen. Drei bis vier Tennisbälle sorgen dafür, dass die Daunen in der Waschmaschine nicht verkleben.
    • Schleudern: Daunenjacken sollten in der Wäsche geschleudert werden, da sie sich mit Wasser vollsaugen. Stelle die Maschine auf 800 Umdrehungen. Zum Abschluss dürfen es auch 1000 Umdrehungen sein, um überschüssiges Wasser loszuwerden.
    • Ausspülen: Damit alle Rückstände des Waschmittels entfernt werden, kannst du nach der Wäsche noch das Programm Extra Spülen auswählen.
    • In den Trockner: Nach dem Waschen gibst du die Jacke mit den Tennisbällen in den Trockner. Der Trockner sollte etwa eine Stunde lang bei 30 bis 60 Grad laufen, wenn die Jacke laut Pflegeetikett dafür tauglich ist. Häufig ist eine zweite oder sogar dritte Runde im Trockner nötig.
    • Durchlüften: Lass die Daunenjacke nach dem Trocknen noch einen Tag lang auslüften, damit eventuelle Restfeuchtigkeit entweichen kann.
    • An der Luft trocknen: Eine Daunenjacke vollständig an der Luft trocknen zu lassen, ist selten eine gute Idee. Das Trocknen dauert mehrere Tage, die Federn können verklumpen oder die Jacke trocknet ungleichmässig und bekommt Flecken. Im schlimmsten Fall schimmelt sie sogar. Wenn du deine Daunenjacke an der Luft trocknen lassen möchtest, solltest du sie auf einem Wäscheständer ausbreiten und mehrmals täglich aufschütteln.
  • Auch bei Jacken mit Kunstfaserwattierung kannst du äusserlichen Verschmutzungen mit Seife und Wasser zu Leibe rücken. Gerüche entfernst du bei Jacken aus Synthetik allerdings nicht – wie bei Daunenjacken – durch Auslüften. Dafür ist es sehr unkompliziert, Polyester-Winterjacken zu waschen.

    • Waschmittel: Am besten nimmst du ein spezielles Waschmittel für Funktionstextilien. Damit bist du auf der sicheren Seite, denn diese Pflegemittel reinigen Funktionsmaterialien schonend, zuverlässig und im besten Fall umweltfreundlich.
    • Waschprogramm: Ideal ist es, wenn deine Waschmaschine ein spezielles Programm für Sporttextilien hat. Alternativ kannst du deine Kunstfaserjacke je nach Angabe im Pflegeetikett im Schonwaschgang bei maximal 40 Grad waschen.
    • Schleudern: Polyester-Winterjacken sollten nur vorsichtig bei maximal 800 Umdrehungen geschleudert werden. So werden eventuelle Beschichtungen nicht beschädigt.
    • Ausspülen: Wenn deine Waschmaschine kein Programm für Sporttextilien hat, solltest du zum Schluss noch ein oder zwei Extra-Spülgänge auswählen. Das Ausspülen ist wichtig, damit Reste des Waschmittels die Atmungsaktivität deiner Jacke nicht beeinflussen können.
    • Trocknen: Ob deine Kunstfaserjacke in den Trockner darf, siehst du auf dem Etikett. Häufig ist es schonender, die Jacke zum Trocknen aufzuhängen. Polyester trocknet – anders als Daunen – sehr schnell.
  • Ob du in deiner Winterjacke zur Arbeit radelst oder die nächste Schneeschuh-Wanderung planst: Nass möchtest du dabei bestimmt nicht werden. Deshalb solltest du deine Winterjacke beim Waschen imprägnieren. Die Imprägnierung lässt Wasser von aussen abperlen und erhöht die Atmungsaktivität deiner Jacke. Auch Regenjacken, Skijacken oder 3-in-1-Jacken solltest du hin und wieder neu imprägnieren. So bleiben sie dauerhaft wasserdicht und schmutzabweisend.

    Für eine fachgerechte Imprägnierung verwendest du am besten eine spezielles Imprägniermittel von Jack Wolfskin. Beachte dabei unbedingt die Gebrauchsanweisung, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

    Du siehst: Mit den richtigen Tipps kannst du deine Winterjacke problemlos waschen, trocknen und imprägnieren. So ist sie wieder fit für dein nächstes Outdoor-Abenteuer!

Du suchst nach dem passenden Waschmittel für deine Daunenjacke? Oder möchtest deine Winterjacke in der Waschmaschine imprägnieren?

Bei uns findest du die passenden Pflegeprodukte - garantiert ohne umweltschädliche Chemikalien!

Pflegemittel entdecken